Helmut Barthel
Stark für Brandenburg.

Handeln des LfU in Sachen Brücke über den Großbeerener Graben nicht akzeptabel

Am Mittwoch ließ das Landesamt für Umwelt (LfU) die Brücke über den Großbeerener Graben in Genshagen abreißen. Der SPD-Landtagsabgeordnete, Helmut Barthel, sagt dazu:

„Wie hier mit den betroffenen Kommunen und Bürgern umgegangen wurde, ist für mich nicht akzeptabel. Das Motto „Erst abreißen, dann nach Lösungen suchen“ darf in Zukunft nicht mehr Arbeitsstil von Brandenburger Landesbehörden sein. Zumal das Land selbst für die Instandhaltung der Brücke verantwortlich war. Es wäre sinnvoller gewesen, gemeinsam mit den betroffenen Kommunen für einen nahtlosen Übergang zwischen Abriss und Brückenneubau zu sorgen. Ein Vorschlag der Kommunen liegt ja auf dem Tisch. Ich kann mich da der Kritik des Bürgermeisters der Stadt Ludwigsfelde nur in vollem Umfang anschließen. Vom Landesamt für Umwelt erwarte ich, dass die berechtigten Interessen der Bürgerinnen und Bürger und der (Landwirtschafts-) Betriebe berücksichtigt werden. Ich werde der Sache nachgehen und gemeinsam mit der Stadt Ludwigsfelde und der Gemeinde Großbeeren für eine neue Brücke kämpfen.“