Helmut Barthel
Stark für Brandenburg.

Attraktivität der betrieblichen Ausbildung steigern

Das Jahr 2016 war ein gutes für Brandenburgs Wirtschaft. Mit Blick auf das jährliche Wirtschaftswachstum gehört unser Land zu den dynamischsten Regionen in der Bundesrepublik. Für dieses erfreuliche Ergebnis sorgen vor allem die brandenburgischen Betriebe und deren Organisationen.

Um diesen wirtschaftlichen Erfolg auch langfristig verstetigen zu können, brauchen viele Brandenburger Betriebe vor allem qualifiziertes Fachpersonal. Jedoch fällt es vielen Betrieben zunehmend schwerer, geeignete Fachkräfte zu gewinnen. Daher ist es geboten, auf allen Ebenen geeignete Konzepte zu entwickeln und zu ergreifen, um frühzeitig die richtigen Weichenstellungen vornehmen zu können. Wie können wir die Attraktivität der betrieblichen Ausbildung steigern? Wie schaffen wir es, dass gut ausgebildete Fachkräfte auch in ländlichen Regionen des Landes bleiben? Diese und andere Fragen wurden auf dem diesjährigen Wirtschaftsempfang der SPD-Landtagsfraktion mit Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Wirtschaftsminister Albrecht Gerber, dem Fraktionsvorsitzenden Mike Bischoff und dem Sprecher für Wirtschaft und Digitales Helmut Barthel besprochen.