Helmut Barthel
Stark für Brandenburg.

Helmut Barthel erfreut über mögliche Lösung für wichtige Pendlerstrecke: Das Land will den Ausbau Osdorfer Straße mit 75 Prozent fördern

Das Land Brandenburg hat signalisiert, den Ausbau der Osdorfer Straße mit mindestens 75 Prozent aus dem Kommunalen Investitionsprogramm (KIP) zu fördern. Damit zeichnet sich eine Lösung für das langjährige Verkehrsproblem auf der wichtigen Pendlerstrecke ab.

 

Der Landtagsabgeordnete Helmut Barthel dazu:

„Das macht mich außerordentlich froh und zuversichtlich. Damit ist zwar noch nicht die hundertprozentige Finanzierung, die ich mir ich mir als Gemeindevertreter angesichts der Bedeutung der Straße gewünscht hätte, gewährleistet. Nun liegt es an der Gemeindevertretung das Angebot zu prüfen und die notwendigen Mittel in den Haushalt 2018 einzustellen. Ich persönlich plädiere dafür, das Angebot anzunehmen und den Förderantrag schnell auf den Weg zu bringen. Geprüft werden sollte auch, ob die neue Straße - wie die alte Straße bisher - künftig weiter für den LKW-Verkehr gesperrt bleibt.“