Helmut Barthel
Stark für Brandenburg.

Helmut Barthel

Landtagsabgeordneter der SPD im Wahlkreis 23

- Teltow-Fläming I

Geboren: 22. Juli 1953
Familie: verheiratet, vier Kinder
Beruf: Diplom-Lehrer/Selbstständig

 

 

 

 

 

 

An den Schulbesuch von 1959 bis 1971 (Abitur) schloss sich ein 4-jähriges Studium an der Sektion Chemie der damaligen Karl-Marx-Universität Leipzig mit dem Abschluss Diplomlehrer für Chemie und Biologie an. Von 1975 bis 1991 arbeitete ich im Bildungswesen, zuletzt in der Gemeinsamen Einrichtung der Neuen Länder im Beitrittsgebiet. 1991 begann ich eine 1-jährige Weiterbildung im Bereich Marketing und Kommunikation. Parallel dazu arbeitete ich als Niederlassungsleiter einer Werbeagentur in Leipzig. Seit März 1992 führe ich gemeinsam mit meiner Frau unser Büro für Marketing und Kommunikation.

Mitglied der SPD wurde ich 1999. Seit 2002 bin ich SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Großbeeren. 2008 konnte ich ein Mandat für die Gemeindevertretung und den Kreistag Teltow-Fläming erringen. Seit 2013 habe ich den Fraktionsvorsitz. Ich engagiere mich in der AGS, zu deren Landesvorsitzenden ich 2011 gewählt wurde. Seit 6 Jahren bin ich Geschäftsführender Vorstand des Marketing-Clubs Potsdam, dem regionalen Berufsverband der Marketer.

 

Funktionen/ politisches Engagement

 

SPD 

Beisitzer im Vorstand des SPD-Ortsvereins Großbeeren

Beisitzer im Unterbezirksvorstand der SPD Teltow-Fläming

Landesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen (AGS) in der SPD

Mitglied im Bundesausschuss der AGS

 

Kommunalpolitische Wahlämter

Mitglied der Gemeindevertretung Großbeeren; Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Finanzen

Mitglied des Kreistages Teltow Fläming; Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses; Mitglied im Kreisausschuss

 

Sonstige Mitgliedschaften

Gründungsmitglied des Bürgertisches für lebendige Demokratie in Großbeeren e.V.  

Gründungsmitglied des Kulturvereins Großbeeren e.V.

 

Berufliches Engagement

Geschäftsführender Vorstand des Marketing-Club Potsdam e.V., regionaler Berufsverband der Marketer (ehrenamtlich)                  

Stellv. Beirat Ost des Deutschen Marketingverbandes (DMV), Berufsverband der Marketer (ehrenamtlich)

 

 

 

 

 

Ministerpräsident Dietmar Woidke und Helmut Barthel besuchen Marie-Curie-Gymnasium Ludwigsfelde

11. April 2018

Wie werden junge Menschen in Brandenburg bestmöglich auf die Herausforderungen eines Studiums vorbereitet, damit ein guter Übergang auf die Hochschulen erreicht werden kann? Diesem Thema gingen Ministerpräsident Dietmar Woidke und Helmut Barthel im Rahmen der „Zukunftstour Jugend – Nachwuchs gesucht“ nach.

SPD Brandenburg will Bau der Schieneninfrastruktur zwischen Brandenburg und Berlin beschleunigen

10. April 2018

Der Landesvorstand der SPD Brandenburg hat am 9. April 2018 ein Zielkonzept für den Ausbau der Schieneninfrastruktur beschlossen, für das sich die SPD einsetzen wird. Der Beschluss unterstützt die Aktivitäten der beiden Länder Berlin und Brandenburg sowie der Bahn, auf allen Pendlerkorridoren die Infrastruktur auszubauen und mehr Züge zu bestellen (Projekt i2030). Wir wollen die Umsetzung durch die frühzeitige Festlegung von konkreten Ausbauzielen beschleunigen, um schnellstmöglich mit dem Bund und Berlin Finanzierungsvereinbarungen für den Bau und die meist langwierigen Genehmigungsverfahren auf den Weg zu bringen.

„Profilierter ostdeutscher Sozialdemokrat“ - SPD-Generalsekretär Erik Stohn freut sich über die Berufung von Stefan Zierke und die „uckermärkische Sicht auf Familienpolitik“

12. März 2018

Zur Berufung des Bundestagsabgeordneten Stefan Zierke als parlamentarischer Staatssekretär ins Bundesfamilienministerium erklärt der Brandenburger SPD-Generalsekretär Erik Stohn: „Stefan Zierke hat sich als Chef der Landesgruppe Ost in der SPD-Bundestagsfraktion profiliert und einen Namen gemacht. Einen guten Namen hatte er im Land Brandenburg und in seiner Heimat, der Uckermark, ohnehin schon lange.

 

Helmut Barthel im Dialog mit Schülern des OSZ in Ludwigsfelde

12. März 2018

dialogP ist ein Schulprojekt zur politischen Bildung und möchte Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzen, mit Landtagsabgeordneten gemeinsam in den Dialog zu treten und über aktuelle politische Themen zu diskutieren.

Brandenburgs SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke hält die Benennung von Franziska Giffey zur künftigen Bundesministerin für Familie für „eine ausgezeichnete Entscheidung“.

09. März 2018

Dietmar Woidke: „Franziska Giffey wird am Kabinettstisch die starke und sympathische Stimme für den Osten – aus Brandenburg. Franziska Giffey hat bewiesen, dass sie Inhalte benennen und konsequent umsetzen kann. Ihre klaren Positionen zu Gerechtigkeit, sozialer und innerer Sicherheit verbindet sie mit einer sehr angenehmen und erfrischenden Kommunikation. Sie kann mit viel Herzblut und starker Überzeugung für ihre Themen werben.

SPD-Vorsitzender Dietmar Woidke zum SPD-Mitgliederentscheid - Gut für die Menschen in Deutschland

04. März 2018

Zum Ausgang des SPD-Mitgliederentscheides erklärt der Brandenburger SPD-Vorsitzende Dietmar Woidke: „Ich bin froh, dass nun Klarheit herrscht. Deutschland braucht eine stabile Regierung, und zwar schnell. Die Menschen in Deutschland haben lange genug darauf gewartet. In der neuen Regierung muss die SPD erkennbar sein. Und in der neuen Regierung muss der Osten erkennbar sein. Ich erwarte, dass die ostdeutsche Perspektive mit ostdeutscher Lebenserfahrung vertreten sein wird.

Tina Fischer und Helmut Barthel zum Urteil zu möglichen Diesel-Fahrverboten

02. März 2018

Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu möglichen Diesen-Fahrverboten in deutschen Städten hat das Land in Aufruhr versetzt. Am Arbeitsplatz, im Freundes- und Bekanntenkreis und in den Familien wird diskutiert, welche Auswirkungen das Urteil haben könnte, wo es eventuell zu ersten Fahrverboten kommen wird, welche Ausnahmen unbedingt bedacht werden müssten und ob nicht die Autohersteller jetzt in der Pflicht seien, zu handeln und nachzurüsten.

1 2 3 4 5 6 7 >